Fine Bieler

1987
*
2009—2016
Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Tina Bara, Prof. Torsten Hattenkerl und Prof. Annette Kisling
2013/14
Studium an der Bezalel Academy of Arts and Design Jerusalem bei Miki Kratsman, Chen Shapira und Nir Evron
 
lebt und arbeitet in Leipzig und Berlin

Jurybegründung

Fine Bieler überzeugte die Jury mit ihren Arbeiten, in denen sie gesellschaftliche und politische Konstruktionen erforscht und aufzeigt. Es geht ihr dabei um die Dekonstruktion und das Hinterfragen von vorgefertigten Bildern und Denkmustern. Die Künstlerin spürt den Parametern und Mechanismen nach, aus denen sich die heutige Welt zusammensetzt. Dabei untersucht sie, wie sich der israelische Nationalstaat auf die Landschaft auswirkt. Sie hinterfragt, wie tradierte Vorstellungen, etwa aus der Literatur von Karl May entnommen, das europäische oder deutsche Weltbild prägen. Mit ihrer verhaltenen dokumentarischen Bildsprache liefert sie dabei keine endgültigen Antworten, sondern trägt mit ihren Reflektionen zu aktuellen Diskussionen bei.

Ausstellungen (Auswahl) / Exhibitions (Selection)

2018
„Release #4 Edizione Multicolore“, Kunstverein Leipzig (Kuration)
2017
„Imagine my Translation“, Austellung, Voträge, Workshops, Bukarest
„Von Wegen“, mit Lauriane Dine, Laura Eckart, Sarah Gosdschan und Anita Mikas, Halle 14, Leipziger Baumwollspinnerei
2016
„Hazy Borders of the Heart“, Syposium: Lectures, Austellung, Performances. organisiert und kuratiert von Anna Voswinkel und Anke Dyes, Studio, Acud macht neu, Berlin
„Initiative für Wort und Bild: TALK #13“, Galerie für zeitgenössische Kunst, Leipzig
„It‘s a book“, Auswahl Einzelprojekte, Leipzig
„Multicolore #2“, Landmetzgerei Kresse, Leipzig (Kuration)
Diplomausstellung, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
„Bieler & Gutsch”, Raum 1.8, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
2015
„Multicolore #1“, Gap Gap, Leipzig
„Spontaneous Frameworks“, Internationales Austellungsprojekt, kuratiert von Kristina Semonova, Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
2014
„Bieler & Gutsch“, Raum 1.8, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
„Trues (and Lies) - 24 Times a Second“, Präsentation im Hansen Campus, Bezalel Academy of Visual Arts and Design, Jerusalem, Israel
2013
„Such A Lovely Place!“ Gruppenausstellung im Holiday Inn, Guildford, UK
Veleda Santa Lucia, Maracaibo, Venezuela
„Buchpräsentation in der Photographischen Sammlung der Stiftung Kultur“, Köln
2012
„DLF 1874: Die Biografie der Bilder. Inventur der Voraussetzung. Eine Ausstellung aus der österreichischen Fotosammlung des Bundes und der HGB Leipzig“, kuratiert von Ruth Horak, Halle 14, Leipziger Baumwollspinnerei

Stipendien und Preise / Grants and Awards

2018
Marion Ermer Preis
2017
„a room that...“, Atelierstipendium Leipziger Baumwollspinnerei
2015
Mack First Book Award (Shortlist)

Publikationen / Publications

2016
„We* call it Disneyland (Auszug)“ in Edit 70 - Papier für neue Texte
2015
A Rolling Stone Gathers No Moss“, Edizione Multicolore
2013
„Traumhafte Bilder mit Anspruch auf Wahrheit“, Selbstverlag